Best books

Archives

Mehr!: Philosophie des Geldes (German Edition) by Christoph Türcke

By Christoph Türcke

Christoph Türcke geht den archaischen Ursprüngen des Geldes nach und entwickelt eine historischphilosophische Genealogie, die von den sakralen Anfängen bis in die Gegenwart reicht. Detektivisch legt er offen, wie es zur „Plusmacherei“ und wie es zur Münze kam. Er stellt das kapitalistische Geldsystem ebenso auf den Prüfstand wie seine sozialistischen Überwindungsversuche und die Hoffnungen auf einen geldlosen Zustand. Im Geld steht die Welt Kopf. Seine ungeheure Faszinationskraft und Dynamik sorgen dafür, dass es zusehends in nichtmonetäre Räume eindringt und sie umkrempelt. Geld besetzt unsere Wünsche und Gedanken – und das keineswegs erst seit der Einführung der Münze oder gar dem Beginn des neuzeitlichen Geldumlaufs. Dennoch ist nicht ausreichend geklärt, used to be Geld ist – weil nie radikal genug danach gefragt wurde, wo es herkommt. Wer das erfahren will, muss mit Christoph Türcke ins Dunkel der Frühgeschichte eintreten. Von dort aus aber lässt sich das Geheimnis des Geldes lüften. Noch nie ist eine Erklärung des Geldes vorgelegt worden, die so tief und früh ansetzt und dabei so viel Licht in neuere und neueste Geldbewegungen bringt.

Show description

[...]

Verbraucherinsolvenzverfahren - Eine Chance für Schuldner by Laura Zimmer

By Laura Zimmer

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich VWL - Sonstiges, notice: 1,3, Justus-Liebig-Universität Gießen (Institut für Wirtschaftslehre des Haushalts und Verbrauchsforschung), Veranstaltung: Konsummuster privater Lebensformen, Sprache: Deutsch, summary: Das Verbraucherinsolvenzverfahren der Bundesrepublik Deutschland ermöglicht dem Schuldner eine Befreiung aller Schulden nach Erteilung der Restschuldbefreiung. Somit erhält er die probability, einen wirtschaftlichen Neuanfang zu beginnen. Ob das Verfahren wirklich als eine probability zu sehen ist, soll am Ende der Ausarbeitung beantwortet werden. Im Gesamtkontext der Veranstaltung Konsummuster privater Lebensformen steht das Verbraucherinsolvenzverfahren für den Ausweg bzw. das letzte Mittel aus den negativen Folgen des Konsums. Konsum, der über das zur Verfügung stehende Einkommen hinausgeht, führt zur Überschuldung. Das Verbraucherinsolvenzverfahren stellt eine wichtige Möglichkeit dar, aus der Überschuldungssituation herauszukommen. Auf den Ablauf des Verfahrens wird zu Beginn der Ausarbeitung eingegangen. Im Anschluss werden Merkmale der Schuldner, Schuldenarten und Folgen der Überschuldung, so wie die Wirkung des Verbraucherinsolvenzverfahrens erläutert. Ergänzend soll ein Vergleich zwischen Deutschland, anderen europäischen Ländern und den united states in Bezug auf Charakteristika insolventer Haushalte und das Insolvenz-verfahren erstellt werden.

Show description

[...]

Adaptive Steuerung flexibler Werkstattfertigungssysteme: by Thomas van Brackel,Prof. Dr. Otto Rosenberg

By Thomas van Brackel,Prof. Dr. Otto Rosenberg

Thomas van Brackel entwickelt ein umfangreiches und realitätsnahes Modell zur Steuerung von Werkstattfertigungssystemen. Die Effizienz der für dieses kombinatorische Optimierungsproblem entwickelten sequentiellen und parallelen Verfahren wird in einer Simulationsstudie auf der foundation eines echtzeitfähigen Steuerungskonzeptes auf verteilten Systemen untersucht.

Show description

[...]

Der Strukturwandel im Einzelhandel für Bekleidung in by G. Bass

By G. Bass

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich BWL - Allgemeines, Hochschule Mainz, Sprache: Deutsch, summary: Den Mittelpunkt der vorliegenden Arbeit bildet die Frage nach dem Einfluss des anhaltenden Strukturwandels auf den deutschen Bekleidungseinzelhandel und seine Akteure.
Welches scheinen die Auslöser zu sein und welche Entwicklungen machen diesen denn nun aus?

Ziel dieser Arbeit ist eine Untersuchung des deutschen Einzelhandels für Bekleidung in Hinsicht auf den strukturellen Wandel der letzten Jahre. Es sollen die im ersten Abschnitt ausformulierten Fragen hinsichtlich des Wandels geklärt werden. In Verbindung damit werden die tendencies der Bekleidungsbranche herausgearbeitet, die wiederum einen bedeutenden Einfluss auf die Entwicklung der Betriebsformen im Einzelhandel für Bekleidung haben. Nach theoretischer Abhandlung der Thematik sorgt der empirische Teil für einen Einblick in die Praxis. Hier kommen Experten aus der Bekleidungsindustrie durch die Beantwortung einer schriftlichen Online-Umfrage zu Wort. Das verschafft einen Einblick in die Eindrücke der Branchenakteure, wie beispielsweise die der Bekleidungshersteller. So soll die Auswertung der Expertenbefragung die Bedeutung des strukturellen Wandels im
deutschen Bekleidungseinzelhandel für das Herstellermarketing verdeutlichen, sowie die zuvor im Theorieabschnitt dargestellten Aussagen bestätigen bzw. widerlegen.
Die Aufgliederung der vorliegenden Arbeit beläuft sich auf sieben Kapitel. Einleitend wird die Problemstellung erörtert, gefolgt von der Zielsetzung der Arbeit und der Skizze des Argumentationsstranges. Im Anschluss daran wird der Bekleidungseinzelhandel näher betrachtet, angefangen bei der textilen Wertschöpfungskette mit den dazugehörigen Begriffsdefinitionen über die Branchenbeschreibung bis hin zur Darstellung der aktuellen Entwicklung des betreffenden Marktes. Das dritte Kapitel beschäftigt sich mit dem eigentlichen Hauptthema der vorliegenden Arbeit, indem es die Ursachen des Strukturwandels
erläutert. Anknüpfend daran bekommt der Leser im vierten Kapitel die somit auf dem Bekleidungsmarkt ausgelösten Entwicklungstrends vorgestellt. Das nächste Kapitel widmet sich den unterschiedlichen Entwicklungen der jeweiligen Betriebstypen des Bekleidungseinzelhandels, die sich ebenfalls im strukturellen Wandel befinden.

Show description

[...]

Mehr als Arbeitsunfälle vermeiden: Die Präventionsarbeit der by Jürgen Lempert-Horstkotte,Holger Wellmann

By Jürgen Lempert-Horstkotte,Holger Wellmann

Veränderte sozialpolitische Erfordernisse und ökonomische Rahmenbedingungen verlangen eine Modernisierung der Aufgaben und Kompetenzen bei den Berufsgenossenschaften als Trägern der Unfallversicherung. Die Zahl der Berufsgenossenschaften wurde reduziert. Auch wurde der Umfang der Versicherungsleistung auf politischer Ebene diskutiert, allerdings ohne dabei die primäre Aufgabe der Berufsgenossenschaften vor dem Hintergrund der veränderten Rahmenbedingungen zu berücksichtigen: Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren vorzubeugen. "Mehr als Arbeitsunfälle vermeiden" lenkt den Blick auf diesen Aspekt und gibt praktische Anleitungen für eine vorbildliche Prävention zur Verhinderung arbeitsbedingter Erkrankungen.

Show description

[...]

Organisation und Umwelt (Managementforschung) (German by Peter Conrad,Jörg (Eds.) Sydow,J\xf6rg Sydow

By Peter Conrad,Jörg (Eds.) Sydow,J\xf6rg Sydow

Ausgewählte Autoren geben einen Überblick über die aktuelle Forschung zum Thema organization und Umwelt. Sie betrachten dabei unter anderem Aspekte wie die Entstehung organisationaler Sachzwänge, organisationale Netzwerke und digitale Gemeinschaften, das Zusammenspiel zwischen extrinsischer und intrinsischer Motivation sowie das challenge der Knappheit natürlicher Ressourcen.

Show description

[...]

Die ABC-Analyse (German Edition) by Manuela Gaigg

By Manuela Gaigg

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Allgemeines, observe: 1,00, Fachhochschule OberÖsterreich Standort Linz, Sprache: Deutsch, summary: Diese Arbeit beschäftigt sich mit einem software, welches versucht die Prioritätenreihung und Schwerpunktsetzung in Unternehmen zu erleichtern, der ABC-Analyse. Als Einstieg werden der Begriff, die Herkunft sowie der Zweck der ABC-Analyse erläutert. Danach wird auf die Vielfältigkeit der ABC-Analyse eingegangen, wobei zwei Anwendungsgebiete ausführlicher erläutert werden. Im nächsten
Abschnitt wird die XYZ-Analyse - eine Erweiterung der ABC-Analyse - vorgestellt. Um die praktische Relevanz der ABC-Analyse darzustellen, wird im letzten Abschnitt der Arbeit ein selbst konzipiertes Fallbeispiel demonstriert. Die Arbeit schließt mit einem persönlichen Fazit.

Show description

[...]

Flexibilität in Rahmenverträgen: Ansatz zur standardisierten by Nikolai Iliev,Prof. Dr. Paul Schönsleben

By Nikolai Iliev,Prof. Dr. Paul Schönsleben

Nikolai Iliev integriert gängige Vertragstypen in ein standardisiertes praxisorientiertes Bedarfsmodell, das zur Abbildung von Bestandsrisiken hinreichend genau ist und in Vertragsverhandlungen Fragen der Risikoaufteilung zwischen Hersteller und Kunde entscheidungsorientiert unterstützt.

Show description

[...]

BewerbungsTextbausteine - das Geheimnis Ihrer erfolgreichen by Peter A. Hoppe

By Peter A. Hoppe

Die "BewerbungsTextbausteine" einfach über das web zu bestellen ist ein Entschluss, der intestine überlegt sein will.
Zum Einen sind 14,50 Euro kein Trinkgeld, zum Anderen: es gibt unzählige Bücher und Programme, die alle behaupten, dass sie die einzig wahren Helfer sind.
Da hilft zur Entscheidungsfindung nur eine ausführliche, aussagekräftige Leseprobe!
Unter der Homepage www.vjm.de wird Ihnen die verblüffend einfache Technik erklärt, wie Sie die einzelnen Bausteine zusammenfügen, um dann mit wenigen Korrekturen eine eindrucksvolle, individuelle Bewerbung zu gestalten. Sie brauchen nur der "Struktur der Bewerbung", dem "rote Faden", der sich durch das Schreiben zieht, zu folgen - und Textfehlgriffe sind ausgeschlossen.
Natürlich kommt auch der Lebenslauf mit allen möglichen Varianten und das Vorstellungsgespräch mit "Frage-und-Antwort-Spiel" nebst psychologischem historical past nicht zu kurz.
Der aktuelle Zeugniscode hilft Ihnen nicht nur, wohlklingende Formulierungen zu enttarnen, sondern zeigt Ihnen auch, wie Sie zu einem "besseren" Zeugnis kommen.
Der Autor ist und battle Werbetexter und Personalchef in Personalunion -
- als Werbetexter lebt er mit der Erkenntnis, dass für ein Produkt zu werben ähnlichen Gesetzmäßigkeiten unterliegt, wie die "Vermarktung der Arbeitskraft", dass "WERBEN" und "BEWERBEN" die gleiche Wurzel haben -
- als Personalchef bringt er das Fachwissen aus seiner beruflichen Praxis ein !
Werbetexter und Personalchef -
- für dieses BoD-Sachbuch gibt es keine bessere Kombination !

Anfragen von Schulen u.ä. Institutionen sind herzlich willkommen, auch Bewerbungstrainings-Seminare sind nach Absprache möglich. Kontakt: mail@vjm.de

Show description

[...]

Der Fußballverein als Wirtschaftsunternehmen - Das by Christian Günther

By Christian Günther

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, administration, organization, word: 1,3, Technische Fachhochschule Berlin (Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften), fifty seven Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Das administration der Stakeholder Medien, Sponsoren, fanatics und der Stadt seitens der Fußballunternehmung wird analysiert und beurteilt. Eine umfangreiche empirische Untersuchung unterstützt die Auswertung des Themas. Ein inhaltlicher Schwerpunkt liegt auch auf der zukünftigen Entwicklung der Anspruchsgruppen des Fußballunternehmens. Insgesamt seventy six Seiten. , summary: Der professionelle Fußballverein vergangener Tage hat sich in den letzten Jahren zum Wirtschaftsunternehmen entwickelt. Es werden Jahresumsätze in Millionenhöhe realisiert, viele Tausend hauptberufliche Mitarbeiter werden direkt oder indirekt beschäftigt, und damit wird eine gesamtwirtschaftliche Bedeutung erlangt, die in ihrer size bisher unerreicht und zahlenmäßig schwer zu beziffern ist.

Die Vereinsführung wird so zu einer Unternehmensführung, wie guy sie bereits aus der Betriebswirtschaft kennt, geprägt ist sie jedoch durch die Besonderheit aus der Verschmelzung von Gesellschaft, Kultur, game und Wirtschaft. Die wissenschaftliche Relevanz dieser Arbeit liegt in der Untersuchung diese Einzigartigkeit.

Ein essentieller Unterschied zum herkömmlichen Wirtschaftsunternehmen, beispielsweise einem Industrieunternehmen, ist die weitaus stärkere Abhängigkeit von externen Stakeholdern des Fußballunternehmens.
Es muss sich unter anderem den Bestimmungen des Deutschen Fußball Bundes (DFB) unterwerfen. Des Weiteren besteht eine starke Abhängigkeit von den Fernsehübertragungen der Sendeanstalten, den Sponsoren, den Zuschauern und der Stadt, in der der Verein ansässig ist.

Die Stakeholderorientierung des Managements muss stark ausgeprägt sein, um die Ware „Fußball" mit Erfolg zu vertreiben und sportlichen sowie wirtschaftlichen Erfolg zu haben.

Show description

[...]