Best books

Archives

Eine kurze Geschichte der Sumerer (und Akkader) (German by Andre Schuchardt

By Andre Schuchardt

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Orientalistik / Sinologie - Sonstiges, observe: 1,0, Universität Leipzig (Altorientalistik), Sprache: Deutsch, summary: Die Sumerer lebten um ca. 4000 v. Chr. bereits in Mesopotamien, dem heutigen Iraq und dort vor allem an den beiden großen Flüssen Euphrat und Tigris in Meeresnähe. Die Sumerer gelten als Ursprung der menschlichen Zivilisation vor allem deshalb, weil sie als erstes Volk eine Schrift hatten zumindest eine, von der wir wissen. Gegen 2000 v. Chr. aber ging ihre Sprache langsam unter, da ihr Volk sich mit den semitischen Akkadern vermischte, welche danach die dominierende Ethnie bis zu den Eroberungen von Persern und Griechen bildeten.Die Arbeit wird die Geschichte zwischen 5000 und etwa 2000 v. Chr. erzählen, soweit sie bekannt ist.

Show description

[...]

König Artus und die arturische Gesellschaft im Parzival by Nicole Rösingh

By Nicole Rösingh

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, word: 1-, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Veranstaltung: Artus- und Gralswelt im deutschen Roman um 1200, thirteen Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die Welt um König Artus und seine Ritter der Tafelrunde erlebte im deutschsprachigen Raum um 1200 in der höfischen Artusdichtung, die durch Chrétien de Troyes in Frankreich begründet wurde, ihren literarischen Höhepunkt. Neben Hartmann von Aue hat auch Wolfram von Eschenbach sich im "Parzival" des Artusstoffes angenommen, wobei er den Artushof jedoch nicht als einziges Gesellschaftsmodell in seine Erzählung integriert hat. Mit der Welt des Grals und seiner Ritter, den Templeisen, kam vielmehr eine neue Sphäre hinzu, die bereits in Grundzügen im "Percevalroman" von Chrétien angelegt worden struggle. Wolfram gestaltete diese jedoch weiter aus und entwickelte auf diese Weise einen zweiten konkreten Gesellschaftsentwurf neben dem Artushof. Während die Gralsgesellschaft von der Forschung jedoch lange Zeit als Gesellschaftsutopie verklärt wurde, fanden König Artus und sein Hof kaum Beachtung oder es wurde ihnen eine grundsätzlich detrimental Bewertung zuteil. So wurde die Gralswelt als ein völlig anderes und übergeordnetes Gesellschaftsmodell wahrgenommen, wohingegen die Artuswelt als defizitär und existenzunwürdig abgeurteilt wurde. Doch wollte Wolfram mit der Artusgesellschaft tatsächlich Kritik an einem lange Zeit als perfect verstandenen weltlichen Rittertum üben?
Die folgende Ausarbeitung wird sich deshalb schwerpunktmäßig mit der Darstellung von König Artus und der arturischen Gesellschaft im literarischen Weltentwurf des "Parzival" befassen. Zunächst soll jedoch ein kurzer Einblick in die culture des Artusstoffes gegeben werden, um festzustellen, auf welche Weise sich die Figur des Königs im Laufe der Zeit entwickelt hat.
Der darauf folgende Abschnitt wird sich schließlich der Gestaltung der Artuswelt im "Parzival" widmen. Dabei sollen die Strukturen des Artuskönigtums und der arturischen Herrschaftsausübung aufgezeigt werden sowie die Bedeutung der Tafelrunde für die Gemeinschaft am Artushof. Ein weiteres Unterkapitel wird sich mit der Zeichnung der Figur des König Artus befassen.
Schließlich sollen unter dem Gesichtspunkt der arturischen Lebensführung zwei für die Artusgesellschaft konstitutive Aspekte untersucht werden, nämlich die der Ritterschaft und die des Minnekults, wobei Letzterer auch die Betrachtung der Frau am Artushof mit einschließt. Der letzte Abschnitt wird sich mit der Frage auseinander setzen, ob Wolfram durch seine Gestaltung der Artushofes tatsächlich Kritik an diesem Gesellschaftsmodell ausüben wollte.

Show description

[...]

Vorsatz, Erbschuld und Gericht: Die Schuldfrage in Hartmann by Sabine Kowoll,Tanja Amon

By Sabine Kowoll,Tanja Amon

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, be aware: 1,0, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Veranstaltung: Hartmann von Aue: Gregorius, nine Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Gemäß E. Gössmann lassen sich die vielen Erörterungen des in Hartmanns „Gregorius“ enthaltenen Schuldproblems in vier Gruppen einteilen. Die erste Gruppe umfasst die theologisierenden Interpretationen, welche den literarischen textual content als zweitrangig einstufen, indem sie ihn als Propagandamittel für zeitgenössische theologische Anschauungen werten. Sie konstruieren eine persönliche Schuld des Gregorius; eine Schuld, die dessen 17-jährige Buße auf dem „wilden Felsen" begründet. Zur zweiten Gruppe zählen die literaturwissenschaftlich orientierten Arbeiten, die theologische Argumentationen beinhalten. Diese Interpretationen berücksichtigen die Eigengesetzlichkeit des Literarischen und suchen zu erforschen, inwieweit der theologisch-geistliche Hintergrund in die Dichtung eingegangen ist. Sie lehnen die Annahme der persönlichen Schuld des Gregorius ab. Als dritte Gruppe sind die komparativistisch angelegten Interpretationen zu nennen. Sie untersuchen den stoffgeschichtlichen Zusammenhang von Hartmanns „Gregorius“ mit dem antiken Ödipus-Motiv oder mit anderen Legenden des Mittelalters und verwerfen die those der persönlichen Schuld. Der letzten Gruppe lassen sich die sozialgeschichtlich orientierten Arbeiten zurechnen.

Die vorliegende Arbeit orientiert sich weitestgehend an den theologisierenden Interpretationen und sucht drei entscheidende Fragen zu beantworten:

1. Ist Gregorius bereits durch seine Geburt mit einer Schuld behaftet oder hat diese für ihn irgendwelche unheilvollen Konsequenzen?

2. Sind Gregorius und seine Mutter durch ihre Ehe, die unbewusste Blutschande, schuldig geworden?

3. Falls die ersten beiden Fragen zu verneinen sind, ist Folgendes zu erörtern: Um welch sonderliche Gnade Gottes handelt es sich, durch die Gregorius nach siebzehnjähriger Bußzeit seine subjektiv nicht vorhandene Schuld endlich vergeben wird?

Show description

[...]

Handreichung für den Deutschunterricht zu Siegfried Lenz: by Dieter Seiffert

By Dieter Seiffert

Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, , Sprache: Deutsch, summary: Die Handreichung enthält eine ausführliche Werkinterpretation, eine didaktische examine, detaillierte Stundenausarbeitungen mit Tafelbildern und Vorschlägen für Hausaufgaben, Anregungen für handlungs- und produktionsorientierten Unterricht, Aufgabenstellungen für Klassenarbeiten.

Show description

[...]

„Der Stechlin“- Ein politischer Roman (German Edition) by Caroline Boller

By Caroline Boller

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, word: 2,0, Universität Hamburg (Institut für Germanistik), Veranstaltung: Alterswerke des poetischen Realismus ( Stifter, Raabe, Fontane), Sprache: Deutsch, summary: Das Thema dieser Hausarbeit ist das Politische im Roman "Der Stechlin" von Theodor Fontane.
Im Zuge dieser Hausarbeit werden die folgenden Fragen beantwortet:
1.) Wie wird die Auseinandersetzung zwischen "Altem" und "Neuem" in politischer Hinsicht im "Stechlin" dargstellt?
2.) Welcher Bedeutung kommt dabei auf symbolischer Ebene dem Stechlinsee zu?
3.) Inwiefern ist der "Stechlin" Fontanes als "politischer Roman" einzuschätzen?
Im ersten Teil dieser Hausarbeit wird zuerst dargestellt, in welcher Weise das Politische überhaupt Thema des Romans ist, nämlich unter Bezugnahme auf die Wahl in Theinsberg-Wutz sowie die Rolle der Sozialdemokratie und des Vierten Standes im "Stechlin".
Im dritten Abschnitt wird die those vertreten, dass der Stechlin ein politischer Roman ist. Abschließend wird im vierten Teil der Arbeit Conrad Wandreys Behauptung dargestellt, dass der Stechlin kein politischer Roman sei und einer kritischen Betrachtung unterzogen.

Show description

[...]

Sprachliche Mittel zur Darstellung von Exotik: in "Namibia" by Dave Schröter

By Dave Schröter

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, be aware: 1,7, Universität Erfurt, Veranstaltung: Sprache und Exotik, Sprache: Deutsch, summary: Ich beschäftige mich in meiner Arbeit mit dem Thema „Sprachliche Mittel zur Darstellung von Exotik in Namibia von Carmen Rohrbach“.
Meine ersten Untersuchungen beziehen sich auf den Reisebericht im Allgemeinen, da dieser textual content als solcher klassifiziert wird. In diesem Abschnitt erläutere ich die Merkmale und Funktionen dieser Textsorte.
Danach beschreibe ich den textual content Namibia, wobei mein Hauptaugenmerk darauf liegt, wie die Autorin sprachliche Mittel einsetzt und used to be sie mit diesen beschreibt. Hierbei werden weiterhin die Besonderheiten und Eigenarten des Textes aufgezeigt.
Im nächsten Punkt setze ich mich damit auseinander, wie Exotik und Reisebericht miteinander in Beziehung zu setzen sind und ob Exotisches notwendig ist oder nicht. Dabei wird auch die Frage behandelt, mit welchen Zweck diese eingesetzt werden.
Nach diesem theoretischen Teil beginne ich mit meinem Praktischen, indem ich zuerst die Breite des verwendeten Sprachmaterials aufzeige, used to be an einem Kapitel dargestellt wird. Das Kapitel Der Aba Huab kommt ab wird in diesem Zusammenhang auf alle Möglichkeiten untersucht, wie Exotik, durch Sprache, evoziert wird.
Nach diesem Teil widme ich mich der Untersuchung, um die Tiefe des verwendeten Sprachmaterials zu demonstrieren. Dazu nutze ich die semantischen Netze einerseits und andererseits die im textual content gekennzeichneten Fremdwörter. Die semantischen Netze werde ich zuerst allgemein erklären und danach auf mehrere Beispiele anwenden. Im textual content sind einige Fremdwörter durch Kursivschrift hervorgehoben. Meine Ziel ist es, diese zu beschreiben und zu klären, warum sie in dieser artwork eingesetzt werden. Fremdwörter und semantische Netze werden weiterhin in Bezug zu Exotik gesetzt, wobei geklärt wird, wie sie diese evozieren.
Im letzten Teil meiner selbstständigen Hausarbeit erläutere ich meine Untersuchungsresultate. Dabei erscheint mir wichtig, wie und warum Exotik in Reiseberichten erzeugt wird.
Das Ziel der Arbeit soll die unterschiedlichen sprachlichen Mittel aufzeigen, mit dem Exotisches dargestellt wird und welche verschiedenen Varianten verwendet werden, um dies zu erreichen.

Show description

[...]

Kleists Dramen: Kleists Dramen „Penthesilea“, „Die by Malte Peters

By Malte Peters

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, word: 2, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Deutsche Philologie II), Veranstaltung: Hauptseminar Kleists Dramen, Sprache: Deutsch, summary: April 1792: Nachdem die Monarchen Österreichs und Preußens ein Jahr zuvor in der Pillnitzer Konvention offen zur Intervention in Frankreich aufgerufen hatten, erklärt die französische Volksvertretung Österreich den Krieg. Weniger als drei Jahre nach Beginn der französischen Revolution brechen damit für Europa zwei Jahrzehnte kriegerischer Auseinandersetzungen an, die erst mit der endgültigen militärischen Niederlage Napoleons bei Waterloo enden. Die blutige Bilanz: Vier Koalitionskriege, different Völkerschlachten und zehntausende von Toten.
In dieser bewegten Zeit schreibt Heinrich von Kleist, in dessen Werk laut Gerhard Gönner zumeist die menschliche Gewalt im Zentrum steht , drei Dramen über den Krieg, die wohl zerstörerischste shape menschlicher Gewalt. 1807 schließt er die Arbeit am Trauerspiel ‚Penthesilea’ ab, dessen Fabel die Kämpfe zwischen Amazonen und Griechen vor Troja behandelt. 1808 entsteht auf der historischen Folie des Sieges des Cheruskerfürsten Hermann über drei römische Legionen ‚Die Hermannsschlacht’. 1821 erscheint schließlich ‚Prinz Friedrich von Homburg’. Das Stück muss jedoch aufgrund des Kleist’schen Selbstmordes am 21. November 1811 etwa zur gleichen Zeit entstanden sein wie die beiden anderen Dramen. Die Fabel basiert auf der Schlacht von Fehrbellin, in der Friedrich Wilhelm, Kurfürst von Brandenburg, 1675 die von Frankreich finanzierten Schweden entscheidend besiegte und so den Grundstein für den Aufstieg Preußens zur Weltmacht legte.
Thema dieser Arbeit ist die Kriegsdarstellung in den drei genannten Dramen Kleists. Es wird die those überprüft, dass trotz einiger Gemeinsamkeiten jedes der drei Dramen ‚Penthesilea’, ‚Die Hermannsschlacht’ und ‚Prinz Friedrich von Homburg’ einen speziellen Aspekt des Krieges besonders hervorhebt. Diese unterschiedlichen Schwerpunkte sollen im Rahmen einer vergleichenden examine herausgearbeitet werden und sich zu einem umfassenderen (Kriegs-) Bild ergänzen. Die Dramenaussagen werden außerdem auf die kriegerischen Auseinandersetzungen ihrer Entstehungszeit bezogen, additionally historisch verortet.

Show description

[...]

Sprechstile in Talkshows: Analyse relevanter Sprechstile in by Clemens Götze

By Clemens Götze

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, be aware: 1,0, Universität Potsdam (Institut für Germanistik), Veranstaltung: Sprechstile, sixteen Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Anhand von zwei ausgewählten Beispielen aus unterschiedlichen Talk-Shows wurden verschiedene Sprechstile untersucht. Methodisch geschah dies basierend auf einer interaktionalen Stilistik, die auf der Grundlage einer ethnotethodologischen Konversationsnalyse und einem Kontextuali-sierungsbegriff die interaktive Relevanz von Stil herauszustellen und nachzuweisen bestrebt ist. Dafür wurden die holistischen Stilverwendungen in ihre stil-konstitutiven Merkmale zerlegt und beschrieben, um detailliert die Funktion und Wirkung auf die Rezipienten diskutieren zu können. Dabei wurde deutlich, dass bestimmte Show-Formate zwar gewisse Stile erwartbar werden lassen, diese müssen aber nicht zwingend auftreten. Ebenso konnte gezeigt werden, dass Stile auch bei fehlerhafter Interpretation bzw. Missverständnissen „nachgebessert“ werden, um ihre Verstehbarkeit gewährleisten zu können. Ferner ist darauf hingewiesen worden, dass mediale Komponenten mitverantwortlich sind für die Verwendung bestimmter Stile im Fernsehen, da es in indicates der betrachteten Kategorie auch immer um Imagepflege geht und die Publikumswirksamkeit bzw. der Unterhaltungscharakter formprägend sind. All diese linguistischen und kommunikationsrelevanten Kategorien sind basic wichtig für die Stilverwendung und zeugen von der ganzheitlichen und mehrschichtigen Struktur von Sprechstilen in Talk-Shows.

Show description

[...]

Die Sprache des Körpers in den Liedern Neidharts (German by Franziska Theresa Miethe

By Franziska Theresa Miethe

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, notice: 2,0, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Institut für Germanistik), Veranstaltung: Hauptseminar: Neidhart, Sprache: Deutsch, summary: Jessika caution bezeichnet Neidhart in ihrer Untersuchung seiner Sommerlieder als "die irritierendste Figur des deutschen Minnesangs" , eine Einschätzung, der wohl ein Großteil der Mediävisten zustimmen würde.
Schließlich lässt sich der Dichter aus dem thirteen. Jahrhundert nur sehr schwer in bestimmte Kategorien einordnen. Während das Repertoire von Walther von der Vogelweide bis auf wenige Ausnahmen ganz klar dem hohen Minnesang zuzuordnen ist, scheint sich Neidhart immer auf einer Gradwanderung zwischen hoher Minne und ihrer Persiflage zu bewegen.
Teilweise lassen sich seine Lieder der Gruppe der Pastourelle zuordnen, aber er spielt auch mit dieser Gattung. Sehr deutlich wird dies am starken Fokus auf den menschlichen Körper, der ein häufig wiederholtes Merkmal der Lieder Neidharts ist. Dabei beschreibt er in erster Linie verschiedene erotische rationale, aber auch sehr deutliche Gewaltszenen, die in dieser shape völlig untypisch für den Minnesang sind.
Besonders in der älteren Forschung, so z.B. bei Moritz Haupt galt die explizite, unverblümte Nennung eines sexuellen Aktes oder die drastische Schilderung einer Prügelei als deutliches Merkmal eines unechten, von einem "Pseudo-Neidhart" verfassten Textes, da guy sich sicher conflict, dass der echte Neidhart dies nicht so formuliert hätte.
In der neueren Forschung wird diese Meinung aber hinterfragt, da deutlich wird, dass gerade diese Merkmale für Neidhart typisch zu sein scheinen und in sein Konzept der "dörperlichen" Minne passen. Denn gerade dieser Bruch zwischen seinem zumindest der der shape nach hohen Minnesang und einem im unteren, "dörperlichen" Milieu angesiedelten Inhalt und teilweise geradezu obszönen Ausdruck macht den Großteil der Lieder aus.
Deshalb soll in dieser Arbeit die Funktion der Körpersprache in den Liedern Neidharts untersucht werden. Dabei sollen einzelne Formen der Körpersprache, sowohl erotische reason, als auch verschiedene Gewaltaspekte, anhand von verschiedenen Textbeispielen aus den Liedern Neidharts untersucht werden, um ihre spezifische Funktion in diesen Liedern nachzuweisen. Dabei werden Sommer- und Winterlieder miteinander verglichen, da zwischen diesen beiden Gruppen teilweise große Unterschiede in der Funktion der einzelnen intent deutlich werden und einige purpose überhaupt nur in einer Gruppe auftauchen.

Show description

[...]

Zur Theorie der vertikalen Lexikologie und ihre by Sebastian Langer

By Sebastian Langer

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, word: 1,0, Universität Leipzig (Institut für Germanistik), Sprache: Deutsch, summary: [...] Da wenden sich Politiker in Talkshows an ein interessiertes Publikum, in Zeitungen berichten Journalisten über Innovationen in der Forschung, im Radio hört guy Rezensionen über literarische Neuerscheinungen und im web werben Firmen für ihre neuen Produkte. Wissenstransfer findet additionally nicht mehr nur im institutionellen Rahmen statt. Und dennoch haben die angegebenen Beispiele etwas gemeinsam. Der move von Wissen konstituiert sich in einer Dichotomie von Experten und Laien. Aus diesem Sachverhalt ergeben sich Probleme für den Wissenstransfer, die es auch aus linguistischer Sicht zu betrachten gilt. Gegenstand der vorliegenden Arbeit sollen zwei Publikationen sein, die sich den Problemen des Wissenstransfers aus linguistischer Perspektive widmen. Zuerst soll die Theorie der vertikalen Lexikologie von Sigurd Wichter in seinen wesentlichen Zügen dargeboten werden. Die Betrachtung soll den Hauptteil der Arbeit ausmachen. Dabei gilt es zunächst auf die Idee der Lexikologie der Vertikalität einzugehen, bevor anschließend einige Grundbegriffe näher beleuchtet werden. Bevor die Theorie der vertikalen Lexikologie anhand eines Beispiels in einen Praxisbezug gesetzt wird, soll noch auf geeignete Beschreibungsverfahren eingegangen werden. Bei der Bearbeitung der Wichter'schen Theorie sollen die Fragen beantwortet werden, worin der Grund für die Verständigungsprobleme in der Experten-Laien-Kommunikation besteht und inwieweit Wichters Ansatz zur Lösung dieser Probleme beitragen kann. Im weiteren Verlauf soll dann eine Publikation von Albert Busch im Mittelpunkt der Betrachtung stehen. Es soll untersucht werden, in welchem Ausmaß sich Wichters Theorie der vertikalen Lexikologie in der vertikalitätstheoretischen Diskurslexikologie bei Albert Busch wieder findet. Hierbei möchte ich mich auf die theoretischen Grundlagen der Diskurslexikologie beschränken, und die Anwendung auf den Bereich der Computertechnologie, die Busch verfolgt, aus thematischen Gründen ausblenden. Ausgehend von den wesentlichen Grundzügen der Wichter'schen Theorie, sollen Gemeinsamkeiten und Unterschiede bei der Übernahme vertikalitätstheoretischer Aspekte in die Diskurslexikologie die Parameter meines Vergleiches bilden. An geeigneten Stellen werde ich weitere Literatur aus den Bereichen Sprachwissenschaft und Philosophie zitieren. Im Schlussteil sollen die Ergebnisse dann summarisch rekapituliert werden, um noch einmal resümierend auf die Fragen der Arbeit eingehen zu können.

Show description

[...]