Best books

Archives

Die Reflexion von Identität in Hermann Hesses "Steppenwolf" by Julia Kahl

By Julia Kahl

Magisterarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, be aware: 1,7, Ludwig-Maximilians-Universität München, sixty three Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Ausgehend von der those, dass der „Steppenwolf“ eine Identitätskrise darstellt, soll in der vorliegenden Arbeit geklärt werden, auf welche Weise sich die krisenhafte Identität des Protagonisten konkretisiert. Dazu ist es notwendig, vor dem Hauptteil zunächst einmal die Begrifflichkeit „Identität“ zu klären, um eine foundation für die examine zu schaffen.

Im Anschluss werde ich mein Augenmerk auf die besondere Komposition des Romans, die auch auf das Geschehen wirkt, legen und im jeweiligen Kontext auf den psychoanalytischen Einfluss verweisen, weil er für das Verständnis des Romans von zentraler Bedeutung ist. Dabei werde ich mich weitgehend auf die Lehre C.G. Jungs beschränken, da der Psychologe selbst sowie sein Schüler J.B. Lang mit Hesse in persönlichen Kontakt standen und nachweislich in Gesprächen und durch Lektüre das Werk des Autors prägten.

Des Weiteren sollen Figurenlage und Schlüsselsymbole, wie etwa das des ständig wiederkehrende Spiegelmotivs, untersucht werden und zudem beleuchtet werden, inwiefern die Handlungsträger als Teilidentitäten Harry Hallers und letztendlich des Autors Hermann Hesse selbst angesehen werden können. Diesbezüglich werde ich im dritten Teil die Biographie Hesses unter verschiedenen Gesichtspunkten veranschaulichen, um daraus ein Resümee zu seinem Werk zu ziehen.
Bei der Breite der Literatur zu Hesse, auf die ich im Laufe meiner Recherchen stieß, scheint es mir verwunderlich, dass die Thematik der Identität in seiner Romanwelt zwar stets eine Rolle spielt, doch nie explizit die Fragestellung bestimmt. So fand ich zahlreiche brauchbare Anhaltspunkte, welche auszuformulieren und weiterzudenken Ziele dieser Arbeit darstellen werden.

Show description

[...]

Kriege in Alexandrien, Afrika und Spanien (Bibliothek der by Gaius Caesar,Kai Brodersen,Martin Hose,Anton Baumstark

By Gaius Caesar,Kai Brodersen,Martin Hose,Anton Baumstark

Von Kleopatra beeinflusst, griff Caesar 48/47 v.Chr. in den Erb- und Thronstreit der ägyptischen Königin mit ihrem Bruder Ptolemaios XIII. ein. Die daraus folgenden kriegerischen Auseinandersetzungen in Alexandria sind im ›Bellum Alexandrinum‹ beschrieben und stehen im Zusammenhang mit Caesars ›Commentarii‹. Der Verfasser des ›Bellum Africum‹ berichtet über Caesars Feldzüge in Afrika 47/46 v.Chr.; das ›Bellum Hispaniense‹ schildert Caesars Kämpfe 46/45 v. Chr. in Spanien. Die Leseausgabe enthält die deutsche Übersetzung des in der ›Edition Antike‹ erschienenen Textes.

Show description

[...]

Das Genre des Kunstmärchens und die neuere phantastische by Monja Wessel

By Monja Wessel

Examensarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, word: 2,7, Technische Universität Dortmund (Institut für Deutsche Sprache), forty three Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: „Die Menschen bei dir zu Hause“, sagte der kleine Prinz,
„züchten fünftausend Rosen in ein und demselben Garten ...
und doch finden sie dort nicht, was once sie suchen ...“
„Aber die Augen sind blind. guy muss mit dem Herzen suchen.“
(Antoine de Saint-Exupéry, Der kleine Prinz, 1943)
Der Leser der phantastischen Literatur muss „mit dem Herzen suchen“, um ihre
vielfältigen Aussagen und Deutungsmöglichkeiten zu finden. Die phantastische
Literatur kennt so viele verschiedene Arten und Ableger wie es „Rosen in ein und
demselben Garten“ gibt.
Im Rahmen dieser Arbeit werde ich zwei Ableger des Phantastischen – das
Kunstmärchen und die phantastische Kinder- und Jugendliteratur der Gegenwart –
genauer vorstellen, indem ich beide Gattungen zu definieren versuche, sie von
anderen Gattungen abgrenze und einige Beispiele gelungener phantastischer Literatur
vorstelle.
Zunächst möchte ich allerdings auf die Wandlungen des Kindheitsbildes aufmerksam
machen. Wurden Kinder früher als kleine Erwachsene behandelt, stellt die
Kindheit heute eine wichtige part im Leben dar, auf die einige Autoren bereits
im 19. Jahrhundert in ihren Erzählungen eingegangen sind (Rhoden, Emmy von:
Der Trotzkopf, 1885).
Dies führte auch dazu, dass die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm
schließlich für kindliche Leser bis zum heutigen Tag von verschiedenen Autoren
(Winterhager, Daniele; Drewermann, Eugen; Janosch) immer wieder neu erzählt
wurden und werden.
Dies verdeutlicht, wie wichtig Märchen und auch die phantastische Literatur auch
für Kinder und Jugendliche unserer Zeit sind.
Die Entwicklung der Phantasie, bereits von Piaget erkannt, ist in unserer Gesellschaft
wichtiger als je zuvor. Selbst bei Naturwissenschaftlern, die eine höhere
Position anstreben, ist Phantasie und Kreativität in höchstem Maße gefragt. Daher ist es wichtig, die Entwicklung der Phantasie im Kindesalter zu fördern.
Hierbei können Märchen, Kunstmärchen und Erzählungen der phantastischen Literatur
einen wichtigen Beitrag leisten.
Eine kurze Zusammenfassung der Geschichte der Kinder- und Jugendliteratur
zeigt, dass das Phantastische und Wunderbare in der Literatur schon immer existiert
hat. Obwohl die verschiedenen Genres des Phantastischen eine ganz unterschiedliche
Popularität erfahren haben, waren sie in der Literatur doch immer gegenwärtig.
In dieser Arbeit werde ich einen schon sehr früh entstandenen Ableger des Phantastischen
– das Kunstmärchen – als style vorstellen ...

Show description

[...]

Die Xenien Goethes und Schillers (German Edition) by Claudia Schmidt

By Claudia Schmidt

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, observe: sehr intestine, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Institut für Germanistik), Veranstaltung: Das Epigramm, Sprache: Deutsch, summary: Im Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft heißt es, der Begriff "Xenie" sei "seit der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts" geläufig. Frieder von Ammon bestreitet dies und sagt, dass dieser Begriff exakt im September 1796 bekannt wurde – mit dem Erscheinen der Xenien Schillers und Goethes im Musen-Almanach für das Jahr 1797.
Der Literarhistoriker Franz Horn – ein Zeitzeuge – sagt rückblickend über die Reaktionen nach dem Erscheinen der Xenien:
"Ich erinnere mich jener Zeit noch sehr genau, und darf, der völligen Wahrheit gemäß, erzählen, dass vom November 1796 bis etwa Ostern 1797 das Interesse für die Xenien in den gebildeten Ständen bei Lesern und auch bei sonstigen Nichtlesern auf eine Weise herrschte, die alles andere Literarische überwältigte und verschlang."
Kurt Klinger (1982) konnte kein Ereignis ausfindig machen, "das mehr Haß, Erbitterung und nackte Wut ausgelöste hätte, als diese Sammlung von Zweizeilern."
Angesichts dieser Aussagen muss es umso mehr erstaunen, dass die Xenien heute so intestine wie unbekannt sind.
Gerade in der Rezeption Goethes und Schillers als Klassiker waren die Xenien eher störend. So kann guy in Emil Staigers Goethebuch lesen: "Für Goethe und Schiller aber battle das nur ein unerlässliches Vorspiel für das Eigentliche, das kam, das, in der Stille gereift, ihr Gemüt als herrliche Verheißung entzückte."
Erst in den letzten zwei Jahrzehnten hat sich dies geändert. Vor allem die literaturpolitischen Aspekte der Xenien und die literarhistorische Bedeutung des Xenienstreits wurden inzwischen ausführlicher untersucht.
Der Marginalisierung des Xenions im offiziellen Kanon der deutschen Literatur und Germanistik bis in die 1980er Jahre steht jedoch die culture dieser Gattung, die nichtsdestotrotz lebendig blieb, gegenüber. Das Xenion hat sich durch die immer weitere Fortschreibung der Xenien Goethes und Schillers selbst kanonisiert und selbst überliefert.
In der Arbeit soll zunächst die Motivation Goethes und Schillers bei ihrem "Xenien-Unternehmen" untersucht werden, wobei insbesondere die Frage im Mittelpunkt steht, inwieweit die Xenien als beabsichtigte und wohlkalkulierte Provokation angedacht waren.
In Fortsetzung und als Anschluss daran soll es um die inhaltliche und formelle Gestaltung und Strukturierung der Xeniensammlung gehen, wobei vor allem die Grenzüberschreitungen verdeutlicht werden sollen.
Abschließend soll ein Blick auf die oben bereits angedeutete "Selbstkanonisierung" des Xenions geworfen werden.

Show description

[...]

Vom Wahnsinn und Unheimlichen in E.T.A. Hoffmanns "Sandmann" by Mina Elgun

By Mina Elgun

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, notice: 1,0, Freie Universität Berlin, Sprache: Deutsch, summary: Der Dichter, Zeichner und Musiker Ernst Theodor Amadeus Hoffmann (1776-1822) schrieb seine Erzählung Der Sandmann im November des Jahres 1815 innerhalb weniger Tage. Hoffmanns wohl bekanntester textual content neben Der goldne Topf ist der Spätromantik (ca. 1815-1848) mit dem Zentrum Berlin zuzuordnen. Veröffentlicht wurde Der Sandmann erstmals 1816 als erste von insgesamt acht Erzählungen in der Sammlung der Nachtstücke. Der Genrebegriff Nachtstücke stammt ursprünglich aus der Malerei und bezeichnet Gemälde, die einen ausgeprägten Hell-Dunkel-Kontrast aufweisen und mit dem Prinzip des Zwielichts gestaltet wurden. Ab der zweiten Hälfe des 18. Jahrhunderts findet dieser Ausdruck in Deutschland ebenfalls in der Literatur Verwendung. Die literarischen Nachtstücke spielen in einer nächtlichen bzw. schauerlichen Szenerie. In ihnen verbinden sich phantastische mit psychologischen Motiven. Sie schaffen dem Unbewussten - sozusagen der Nachtseite der menschlichen Psyche - Raum und zeigen das Innenleben der Figuren. So verhält es sich auch bei Hoffmanns Nachtstück Der Sandmann, in dessen Zentrum der seelische Zustand des Protagonisten steht, der dem Irrsinn verfällt.
Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, den „Wahnsinn“ und „das Unheimliche“ in E.T.A. Hoffmanns Erzählung zu untersuchen. Meine zentrale Frage analysiere ich im Hauptteil, indem ich der Leitfrage: „wie schafft es Hoffmann „das Unheimliche“ und „den Wahnsinn“ dem Leser zu zeigen?“ nachgehe. Nach einer kurzen Beschreibung der beiden Begriffe „das Unheimliche“ und „der Wahnsinn“ (mit kurzer Einführung der Theorie von Siegmund Freud, der das Unheimliche bei Hoffmann beschreibt), werde ich eine allgemeine examine der Figuren, der Handlung sowie der Sprache des Werkes vornehmen. Mit einem Überblick werde ich auch die Erzähltheorien Gerard Genettes im „Sandmann“ untersuchen. Liest guy den Sandmann, der komplex ist „wie wenige Erzählungen der deutschsprachigen Literatur des 19. Jahrhunderts“1, so sieht guy sich mit verschiedenen Motiven konfrontiert, wie etwa dem des Automaten oder dem des Feuers. Am auffälligsten verwendet Hoffmann jedoch purpose aus dem optischen Sinnbereich - etwa Augen oder Brillen - und zwar so häufig, dass die gesamte Erzählung „optisch codiert“ 2 erscheint. Das Leitmotiv der Augen scheint jedoch den Wahnvorstellungen des Protagonisten vorauszugehen. Die einzelnen rationale, die zum „Unheimlichen“ und zum „Wahnsinn“ dienen, werde ich erläutern.

Show description

[...]

Wie frei sind Adam und Eva in ihrer Entscheidung zum by Stefanie Zellmann

By Stefanie Zellmann

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, notice: 2,0, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Philosophie und Philologie), Veranstaltung: MMOP Peter Hacks, Sprache: Deutsch, summary: „Nein Menschen, ihr habt Recht. Geht euren Weg.“ Die letzten Worte Hacks' Komödie Adam und Eva gehören der Figur Gottes. Zuvor haben Adam und Eva die Entscheidung getroffen, vom verbotenen Apfel zu essen und somit das Paradies zu verlassen bzw. daraus verbannt zu werden. Doch struggle dies eine eigene, eine freie Entscheidung?

Ob Gott Adam und Eva wirklich Entscheidungsfreiheit lässt und wie sich die Figuren des Stücks aufeinander auswirken, wird im Folgenden behandelt. Hierzu werden nacheinander die einzelnen Charaktere des Dramas in ihrem Standpunkt und ihrer Verhaltensweise erläutert und untereinander verglichen. Anschließend wird die Frage behandelt, ob Adam und Eva wirklich schon im Paradies die Freiheit der Entscheidung genießen oder erst als sie in die irdische Welt verbannt werden. Dazu ist anzumerken, dass hierbei nicht auf eine Auflösung der Frage gezielt wird, sondern Möglichkeiten dazu erläutert werden.

Show description

[...]

Kreativität und kreatives Schreiben und deren Bedeutung für by Monja Wessel

By Monja Wessel

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Germanistik - Sonstiges, observe: 2,0, Technische Universität Dortmund (Institut für deutsche Sprache und Literatur), Veranstaltung: Sprachwissenschaften, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Gegenstand dieser Arbeit ist Kreativität und kreatives Schreiben und deren Bedeutung für die
heutige (literarische) Gesellschaft.
In dieser Arbeit werde ich versuchen, Erkenntnisse über das klassische kreative Schreiben auf
Beispiele für Schreibprojekte zu übertragen.
Daher möchte ich zunächst die Geschichte des kreativen Schreibens kurz und in groben
Zügen vorstellen, um zu zeigen, dass dies nicht erst eine Schreibbewegung unserer Zeit ist, es
seine Ursprünge sogar in der Antike findet.
Zur weiteren Entwicklung des kreativen Schreiben in unserer Zeit struggle auch die
Schreibbewegung, die um 1900 entstand sehr wichtig, daher möchte ich auch darauf kurz
verweisen.
Anschließend möchte ich versuchen, den Kreativitätsbegriff an sich kurz vorzustellen, bevor
ich auf Merkmale, Konzepte und Methoden des kreativen Schreibens eingehe um diese
schließlich an Hand von Beispielen zu erläutern.
Dazu wird auch ein Beispiel aus den neuen Medien gehören. Denn auch im web gibt es
Gruppen, die gemeinsam an einer Geschichte oder gar an einem Roman schreiben. Da dieses
Kommunikationsmittel in unserer Zeit immer größerer Bedeutung zugemessen wird, möchte
ich auch eine solche Arbeit kurz vorstellen.
Anschließend möchte ich noch eine kurze Stellungnahme zu diesem Thema abgeben. [...9

Show description

[...]

Der Freundeskampf zwischen Iwein und Gawein im "Iwein" von by Ulrike Ziegler

By Ulrike Ziegler

Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, word: 1,5, Universität Passau, Veranstaltung: Hauptseminar: Hartmann von Aue, ‘Iwein’, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Der Kampf zwischen Freunden, der in der Literatur bis 1300 immer wieder auftaucht, hat in der Forschung bisher kaum Interesse geweckt, obwohl er vor allem in der Heldendichtung um Artus durchaus ein bedeutendes literarisches Motiv darstellt. Das bemängelte schon Wolfgang Harms bei seiner Untersuchung „Der Kampf mit dem Freund oder Verwandten in der deutschen Literatur bis 1300“. Im großen und ganzen gehe ich in meiner folgenden examine mit Harms Theorien konform, möchte aber kritisch vorausschicken, dass sich weder vor noch nach Harms jemand mit dem Freundeskampf auseinandergesetzt hat, so dass das vorliegende fabric recht einseitig warfare. Alle Veröffentlichungen, die nach dem Erscheinen von Harms Werk veröffentlicht worden sind, erwähnen Harms zwar kurz, setzen sich aber nicht kritisch mit ihm auseinander oder erweitern die Thematik des Freundeskampfes. Aus diesem Grund baue ich auf Harms sozusagen den Grundstock der Arbeit auf; die im Literaturverzeichnis angeführten Titel waren nur bedingt in einzelnen Abschnitten hilfreich, in denen ich auf detailliertere Aspekte eingehe, die Harms wegen der Vielzahl der untersuchten mittelhochdeutschen Texte oft vernachlässigen muss. Die besonderen Funktionen, die der Freundeskampf im allgemeinen in der Artusepik erfüllt und seine Eigenheiten, wie z.B. das Verkennen oder Erkennen, erläutere ich nach Harms gleich zu Beginn, werde aber natürlich immer wieder darauf zurückkommen. Um die Bedeutung des Kampfes zwischen den Freunden Iwein und Gawein zu unterstreichen, erhelle ich noch ihre Beziehung vor dem Kampf bzw. wie eine „typische“ Ritterfreundschaft aussieht.

Zur Erleichterung des Verständnisses ordne ich die Szene in das Geschehen und die Abfolge der einzelnen Aventiuren ein, damit guy auch die Artusferne, in der Iwein sich einige Zeit befindet, im Kontext zu seiner ‘Löwenritterschaft’ und zur vollständigen Rehabilitation durch den Freundeskampf mit Gawein nachvollziehen kann...

Show description

[...]

Mephisto - Eine Karriere (German Edition) by Bruno Desse

By Bruno Desse

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, word: 1,3, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Deutsche Literatur), Veranstaltung: Faust-Dichtungen des 20. Jahrhunderts, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die Geschichte von Mephisto ist die einer beispiellosen Karriere. Die Karriere eines der berühmtesten Romane der Nachkriegszeit, mit seiner bedeutungsschwangeren Aufladung eines deutschen Künstlerdiskurses durch eines der düstersten Kapitel der jüngsten Geschichte sowie deutlichen Bezügen zu realen Personen. Die Karriere des Protagonisten Hendrik Höfgen, der in der Rolle von Mephisto seinen endgültigen Durchbruch erzielt, damit aber auch ein für allemal selbst mit dem Teufel paktiert. Die Karriere eines gefeierten movies, durch den auch der Hauptdarsteller Klaus Maria Brandauer ironischerweise internationale Bekanntheit erlangte. Die Karriere von Gustaf Gründgens, die in ihrer artwork in Deutschland gewiss einzigartig ist. Aber auch nicht zuletzt die Karriere von „Mephisto“ selbst: dieses personifizierte Prinzip des Bösen, des Gegenspielers, aber auch des Verführers und Paktierers ist mindestens so alt wie die Menschheit.

Diese Untersuchung möchte sonach einerseits den charakteristischen Werdegang eines Künstlers beleuchten, der immensen Erfolg hat, doch dafür auch einen hohen Preis zahlt. Die Persönlichkeit, die Klaus Mann in seinem Roman Mephisto zeichnet, ist dabei zunächst ein Typus: des Opportunisten, des Erfolgsmenschen, des Karrieristen. Anhand dieser Typik soll ein Lebens- und Künstlerdiskurs im Verhältnis von Mitläufern, Mächtigen und Migranten während des Dritten Reiches und seiner Entstehungszeit aufgezeigt werden. In diesem Spannungsfeld kondensiert der Roman in literarischer shape die gesellschaftliche Verantwortung des Einzelnen, seine eingenommene bzw. aufgezwungene Stellung innerhalb einer bestimmten Machtkonstellation, sein Vermögen und seinen Willen, „die Dinge zum Guten zu wenden.“ Die Thematik des Paktes, additionally dem Aufbau und der Fruchtbarmachung blutbefleckter Beziehungen, die weit über der reinen Duldung des Machtapparates anzusiedeln ist und damit der – inneren wie äußeren – Emigration diametral entgegensteht, nimmt dabei einen zentralen Aspekt ein.
Andererseits geht dieser Themenkomplex weit über das literarische Spiel hinaus. Damit ist keineswegs ein platter Hinweis auf den Realitätsbezug, den (auto)biographischen oder gesellschaftlichen Einschlag usw. in der Literatur gemeint. Vielmehr erreicht das Verhältnis von Wirklichkeitsbrechung und Fiktionalität im und mit Mephisto eine einzigartige Qualität.

Show description

[...]

Entwicklung kommunikativ-pragmatischer Kompetenz im by Andreas Port

By Andreas Port

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Sonstiges, be aware: 1,3, Universität Leipzig, Sprache: Deutsch, summary: In der Auseinandersetzung mit der 'Entwicklung kommunikativ-pragmatischer Kompetenz im Erstspracherwerb' spannt sich ein weiter thematischer Bogen über eng verknüpfte Wissenschaften. So müssen neben der Sprachwissenschaft und Kommunikationswissenschaft auch Teildisziplinen der Entwicklungspsychologie, wie die der Ontogenese, beleuchtet werden. Der Ursprung menschlicher Kommunikation gründet sich in einer vielseitigen und mannigfaltigen Sprache. Durch sie können Intentionen, Wünsche und Abneigungen zum Ausdruck gebracht werden und als zentraler Aspekt des humanen Lebens steht die Sprache in enger Beziehung zu kognitiven und sozialen Fähigkeiten. Viele
Fortschritte des Denkens werden erst durch die Sprache ermöglicht, so wie auch umgekehrt das Denken das sprachliche Wissen beeinflusst. 1 Das gesamte Leben ist sprachlich durchdrungen. So werden kulturelle Formen und kulturelles Wissen durch zwischenmenschliche Kommunikation erworben und gefestigt. Gerade die Entwicklung eines jeden Kindes zu gesellschaftlicher und persönlicher Identität verzahnt sich mit der Fähigkeit sprachlichen Wirkens und bietet so die likelihood globaler Interaktion.
Das type wächst in sprachliche Handlungsformen hinein und erwirbt so im Austausch mit wichtigen Personen seiner Umwelt die Regeln der Sprache. Der bekannte Sprachpsychologe HANS HÖRMANN sah in der Sprache [...] alle Möglichkeiten des Menschseins beschlossen .
Sprache, ob nun verbal durch Laute oder nonverbal über die Mimik und Gestik, bietet Kindern eine radikal neue shape kognitiver Repräsentation [...], die die artwork und Weise verändert, wie [sie] die Welt auffassen.
Die sich anschließenden Kapitel werden wesentliche Teilaspekte des kindlichen Erstspracherwerbs anführen und sollen so, durch die Darstellung zentraler Inhalte und anhand eines aktuellen Forschungsstandes, den Bogen über Sprache, Kommunikation und Pragmatik aufspannen. Das Anliegen besteht additionally darin, einen möglichst breiten Blick über die Thematik aufzuzeigen, ohne dabei jeden angesprochenen Aspekt in seiner vollen Tiefe darzustellen. Vielmehr sollen die zahlreichen Verschmelzungspunkte der Teilgebiete, die durch das Thema tangiert werden, verdeutlicht
werden.

Show description

[...]