Best books

Archives

Der völkerrechtliche Status der Antarktis (German Edition) by Patrick Schmitt

By Patrick Schmitt

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Allgemeines und Theorien, observe: 3,0, Hochschule für Politik München, Sprache: Deutsch, summary: „Man stelle sich ein Land vor, so groß wie Australien und Europa zusammen. Sonniger als Kalifornien und doch kälter als das Gefrierfach eines Kühlschranks. Trockener als Arabien und höher als die bergige Schweiz. Leerer als die Sahara. Es gibt nur einen Ort auf der Welt, auf den diese Beschreibung zutrifft. Die Antarktis - dieser fremde, aber wunderschöne Kontinent im untersten Teil der Erde“

Dieses Zitat soll vor allem die verschiedenen Seiten dieses Kontinentes darstellen. Es ist letztlich ein einziger Superlativ im Kontrast zu den restlichen Kontinenten. Die Frage, welcher in dieser Arbeit nachgegangen werden soll, ist die Veränderung der Sichtweisen der Staaten auf die Antarktis.

Der Wandel von einem Forschungsort, wo guy freundschaftlich und offen entgegengetreten ist und die Antarktis ein Ort der Kooperation darstellte ( auch gegen sonstige Konflikte wie dem kalten Krieg etc.) zumindest aber einer Koexistenz scheint vorüber zu gehen. Durch stetigen technologischen Fortschritt erscheinen Pläne über die Erschließung und Förderung der Bodenschätze der Antarktis als nicht mehr so utopisch, wie dies zu Beginn der Vertragsgestaltungen angenommen wurde. Auch klimatische Veränderungen lassen durchaus Hoffnung aufkeimen zu den Rohstoffen vorzudringen.

Diese Arbeit versucht sodann einen Schulterschluss zwischen historischen Verläufen und Vertragsgestaltungen hin zu einer kontroversen Diskussion über die aktuelle state of affairs und die Zukunftsausblicke der Antarktis. Das Ganze soll unter geschichtlicher und aktueller Veränderungen hinsichtlich der Völkerrechtlichen Stellung und den völkerrechtlichen Verträgen und Abkommen betrachtet werden.

Die Ansprüche an Landmassen der Antarktis welche Anrainer- und Entdeckerstaaten angemeldet haben, gilt es ebenso zu überprüfen und zu ermitteln woher diese Ansprüche kommen und ob diese Völkerrechtlich und politisch gerechtfertigt sind. Weiter soll das ursprüngliche Vertragswerk untersucht werden und daraufhin unter Berücksichtigung der Ergebnisse ein Versucht unternommen werden, welche Anpassungen oder Veränderungen sinnvoll wären.

Show description

[...]

Lasst Väter Vater sein: Eine Streitschrift (German Edition) by Barbara Streidl

By Barbara Streidl

Vater sein ist ein Glück. Doch viele Väter werden blockiert: von sturen cooks, die style und Karriere für unvereinbar halten, aber auch von Müttern, die Erziehungsfragen allein entscheiden wollen. Dabei belegen zahlreiche Studien, dass einem sort nichts Besseres passieren kann als ein Vater, der Verantwortung übernimmt und nicht bloß Aufgaben. Das wünschen sich auch immer mehr Männer: nicht nur anwesend, sondern gleichberechtigt zu sein.

Barbara Streidl ruft zu einem Umdenken auf. Nach Generationen abwesender Erzeuger und Ernährer ist es Zeit für ein neues Vaterbild und die entsprechenden Veränderungen in Familie, Beruf und Gesellschaft. Ein flammender Appell zum Wohle aller - Kinder, Väter und Mütter.

Show description

[...]

Psychosynthese - Systematisch-Integrativ!: Eine Einführung by Ursel Neef,Georg Henkel

By Ursel Neef,Georg Henkel

In dieser Einführung werden die zentralen Begriffe, Prinzipien und Arbeitsweisen der Psychosynthese im Kontext eines modernen methodischen Leitfadens vorgestellt.

Ursel Neef, die Gründerin des Wuppertaler Instituts für Psychosynthese und Interpersonale Psychologie, zieht mit der von ihr entwickelten Systematisch-Integrativen Psychosynthese (SIPS) zugleich ein Resümee aus ihrer inzwischen 25jährigen Arbeit als Therapeutin und Lehrerin.
Georg Henkel, nach seiner SIPS-Ausbildung selbst Dozent am Institut, erschließt u. a. die Struktur, die Roberto Assagioli seiner Arbeit mit Patienten zugrundelegte, aus unterschiedlichen Perspektiven.

Show description

[...]

Karl Marx Warenfetischismus und seine Auswirkung auf die by Kadir Sahin

By Kadir Sahin

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, notice: 1,7, Freie Universität Berlin (Otto-Suhr.Institut), Sprache: Deutsch, summary: „Das Kapital“ von Karl Marx ist eine Schrift, die die Menschheit seit ihrer ersten Veröffentlichung bis heute geprägt hat. Lange Zeit galten die Theorien von Karl Marx als gescheitert und die Prophezeiung des Untergangs des Kapitalismus als unbegründet. Aber in Zeiten der wirtschaftlichen Krisen, wird Karl Marx erneut zum Leben erweckt, es tauchen Fragen auf wie: Hat der Kapitalismus doch seine Grenzen? Wird der Kapitalismus sich selbst zerstören? Und Gibt es eine effektive sowie effiziente substitute zum Kapitalismus? Die Auseinandersetzung mit Marx ist unumgänglich, wenn guy sich mit zeitgenössischen Krisen, wirtschaftlichen Vorgängen und der politischen Ökonomie beschäftigt.
Der Warenfetischismus, welchen Marx begründet, spielt aus seiner Sicht eine entscheidende Rolle im Kapitalismus. Deshalb wird im Folgenden der Begriff des Warenfetischismus näher betrachtet.
In dieser Hausarbeit wird der Begriff des Warenfetischismus, den Karl Marx prägte, durchleuchtet. Dabei ist es unumgänglich den Begriff in seiner Bedeutung während der Entstehungsphase zu reflektieren und zu erläutern. was once genau verstand guy zu Karl Marx Lebzeiten unter dem Begriff „Fetisch“ und was once beinhaltete der Begriff für Karl Marx? Außerdem muss ein besonderes Augenmerk dem Begriff der Ware, wie ihn Karl Marx definierte, gewidmet werden. Dabei muss beachtet werden, dass die Arbeit, die unmittelbar mit der Ware verkoppelt ist ebenfalls behandelt werden muss. Zweifelsohne ist das primäre Ziel dieser Hausarbeit den Begriff des Warenfetischismus im speziellen zu durchleuchten und den Doppelcharakter der Ware wie es Karl Marx formulierte dabei hervorzuheben. Jedoch darf die politische Ökonomie wie sie von Marx beschrieben wurde und der Bezug des Themas dazu währender der gesamten Arbeit nicht außer Acht gelassen werden.

Show description

[...]

Welche Relevanz haben die Interessen wirtschaftlich by Jan Tröster

By Jan Tröster

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - zone: Afrika, be aware: 2,0, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg (Institut für Internationale Politik), Veranstaltung: Konfliktverarbeitung mit zivilen und militärischen Mitteln, Sprache: Deutsch, summary: „Kein Blut auf meinem convenient“ – Dieser, von einer belgischen Menschenrechtsgruppe geprägter Begriff lässt ahnen, welchen Nachteil unsere High-Tech-Gesellschaft unter anderem hat. Der Slogan bezieht sich auf ein fabric, welches in Mobiltelefonen, Notebooks, Spielkonsolen und anderen technischen Geräten Anwendung findet. Die Rede ist von Coltan, die Abkürzung für das Edelmetall Niobit (Columbit)-Tantalit. Das Metalloxid Tantalit wird zur Herstellung leistungsfähiger Kondensatoren verwendet. Zwar sind die Hauptproduzenten Australien und Brasilien, doch die united states vermuten, dass eighty % des „strategischen Rohstoffes“ in der Demokratischen Republik Kongo (im Folgenden nur „Kongo“) lagern.
Das Land ist reich an Bodenschätzen, unter anderem auch an Kupfer, Kobalt, Diamanten und Gold, doch durch jahrelange Diktaturen und Kriege kam es zur Auflösung geordneter Strukturen und des Wirtschaftssystems. In dem Umfeld rivalisierender Rebellengruppen, staatstreuen Milizen, sowie Besatzungstruppen aus den Anrainerstaaten Ruanda und Uganda finden sich auch zahlreiche ausländische Firmen, welche die Strukturlosigkeit ausnutzen und das Land für wirtschaftliche Zwecke nutzen. Oft stehen hinter diesen Firmen weltbekannte Auftraggeber oder Konzerne wie zum Beispiel die deutsche H.C. Starck GmbH, eine Tochterfirma der Bayer AG, oder der weltgrößte Diamantenproduzent De Beers. Es hat sich über die Jahre ein Geflecht aus Korruption, Ausbeutung und Schmuggel gebildet, durch welches es den Nutznießern des Konfliktes erst möglich wurde, ihren revenue zu erzielen. Die Firmen sind vom Schutz und der Gunst der lokalen Machthaber abhängig und umgekehrt sind diese angewiesen auf das Geld der Firmen, um so ihren Kampf weiterführen zu können.[...]

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Um einen Textauszug zu betrachten, blättern Sie bitte im ebook, da der computergenerierte Textauszug sehr ungünstig formatiert ist. In der E-Book-Vorschau können Sie darüber hinaus auch die Gliederung der Arbeit finden.

Danke und viel Spaß beim Lesen.

Show description

[...]

Kampf der Kulturen? Huntingtons These in der Diskussion by Michael Adam

By Michael Adam

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Allgemeines und Theorien, notice: 1,3, Universität Regensburg (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Grundkurs Einführung in die Internationale Politik (BM 4), 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Im Dezember 1991 leitete der Zusammenbruch der Sowjetunion das Ende des Kalten Krieges und der daraus resultierenden bipolaren Machtordnung ein. In Folge dessen diskutiert die politikwissenschaftliche Fachwelt seit den neunziger Jahren verstärkt darüber, wie sich die internationale Politik nach dem Ende des Ost-West-Konflikts entwickeln wird. Die wohl bekanntesten Abhandlungen zu dieser Thematik stellen John Mearsheimers Publikation „Back to the Furture – Instability in Europe after the chilly struggle“ und die Ausführungen Samuel P. Huntingtons zum Kampf der Kulturen dar. Letztere veröffentlichte der Harvard-Professor im Jahre 1993 als Aufsatz mit dem Titel „The conflict of Civilizations?“ in der Zeitschrift international Affairs. Huntington erläutert darin seine those, dass Konflikte in Zukunft primär zwischen Kulturkreisen bzw. zwischen Angehörigen verschiedener Kulturkreise entlang kultureller Bruchlinien und nicht mehr – aus ideologischen oder wirtschaftlichen Gründen - zwischen einzelnen Nationalstaaten entstehen und ausgetragen werden. Diese Prognose eines Kampfes der Kulturen löste in den letzten Jahren eine sehr kontroverse und weltweit geführte Diskussion aus. Huntington sah und sieht sich neben sehr viel Zuspruch auch enormer Kritik ausgesetzt, used to be ihn u.a. dazu bewegte, im Jahre 1996 die those vom Kampf der Kulturen in einem eigenständigen Buch „The conflict of Civilizations and the Remaking of global Order“ zu verteidigen bzw. zu präzisieren.

Das vorliegende Werk stellt Huntingtons Kampf der Kulturen zur Diskussion und geht mit Blick auf den Bosnienkrieg (1992-1995), den Huntington als eines der Paradebeispiele für seine those nennt, gezielt der Frage nach, ob Huntingtons Konzept vom „Clash of Civilizations“ tatsächlich haltbar ist.

Show description

[...]

Das politische System der Bundesrepublik Deutschland (German by Wolfgang Rudzio

By Wolfgang Rudzio

Das Lehrbuch führt ein in Selbstverständnis, institutionellen Aufbau und Praxis des politischen structures der Bundesrepublik unter Berücksichtigung seines Wandels im Zuge der europäischen Integration. Es gibt einen problemorientierten Überblick über die verfassungs- und außenpolitischen Grundentscheidungen, die die deutsche Demokratie konstituiert haben; das politische Kräftefeld, das durch Interessengruppen, Bürgerinitiativen, Parteien und Massenmedien gebildet wird; die politischen Institutionen in Bund, Ländern und Kommunen; die gesellschaftliche Reichweite und administrative Durchsetzung politischer Entscheidungen; die politische Kultur einschließlich der Struktur der politischen Führungsschicht.

Show description

[...]

Der Beitrag der audiovisuellen Medien zur demokratischen by Johanna Myslek

By Johanna Myslek

Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - area: Russland, Länder der ehemal. Sowjetunion, observe: 1.3, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Politikwissenschaften), Sprache: Deutsch, summary: Der friedliche Systemwechsel Polens im Jahr 1989 stellt ohne Zweifel eine wichtige Zäsur in der Geschichte des Landes dar. Danach folgte die Entwicklung hin zu einem demokratischen procedure, welches heute als stabil gilt. Mit diesen Transformationsprozessen hat sich die Forschung eingehend beschäftigt, die Rolle der Medien blieb dabei jedoch weitgehend unerwähnt. Das ist vor allem deshalb erstaunlich, weil Medien wesentliche Elemente der demokratischen Ordnung stellen und durch ein vielfältiges und freies Informationsangebot, die Einstellungen der Bürger und somit die demokratische Entwicklung beeinflußen können.
Die vorliegende Arbeit versucht diese Lücke zu schließen. Sie befasst sich mit der Entwicklung der audiovisuellen Medien Polens nach 1989 und geht der Frage nach, ob diese durch ihre Funktionen und Strukturen zur demokratischen Konsolidierung der jungen Demokratie beigetragen haben. Der concentration liegt dabei auf den audiovisuellen Medien, da diese in Polen eine besondere Stellung haben:zu Zeiten der kommunistischen Herrschaft warfare vor allem das Fernsehen das Hauptpropagandamittel und es galt der Slogan „wer die Medien hat, hat die Macht“. Es ist zu fragen ob sich diese Mentalität - als Hypothek des alten structures - bis in die junge Demokratie fortgesetzt hat.
Der Theorieteil geht zunächst auf die Rolle von Medien in Demokratien allgemein und speziell in Transformationsstaaten ein. Außerdem werden die in der Arbeit gebräuchlichen Begriffe genauer definiert und die transformationstheoretischen Grundlagen erläutert. Der Prozess der Einführung fundamentaler Normen wie der Pressefreiheit und die Abschaffung des Staatsmonopols als Grundlage für die weitere Entfaltung des polnischen Mediensystems werden ausführlich erörtert.
Es folgt die Beschreibung und examine der wichtigsten rechtlichen Regelungen für das Funktionieren der audiovisuellen Medien. Diese werden danach befragt, inwieweit sie Raum zur politischen Einflussnahme bieten. Hierzu werden vor allem polnische Gesetzestexte sowie Artikel renommierter polnischer Tageszeitungen in ihrer Internetausgabe herangezogen. Weitere Quellen sind deutsche Monographien, Sammelbände sowie Berichte internationaler Organisationen.
Halbstandartisierte Experteninterviews polnischer Journalisten ergänzen die examine. Sie wurden in polnischer Sprache consistent with email durchgeführt und von der Verfasserin der Arbeit übersetzt und ausgewertet.

Show description

[...]

Die Kritik an der Ratingindustrie (German Edition) by Eva Stöckl

By Eva Stöckl

Akademische Arbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Int. Organisationen u. Verbände, be aware: 1, Universität Salzburg, Veranstaltung: SE Internationale Organisationen und Regime, Sprache: Deutsch, summary: Durch die Globalisierung veränderten sich auch die Finanzmärkte in den letzten Jahren. Vor allem das Volumen der internationalen Kapitalströme nahm in großem Ausmaß zu. Aufgrund der vergrößerten Nachfrage bezüglich der Kapitalmarktfinanzierung fingen auch privatwirtschaftliche Akteure, wie die Rating-Agenturen, an eine immer größere Rolle zu spielen. Manche Wissenschaftler räumen den Rating-Agenturen sogar eine „Schlüsselstellung im globalisierten Kapitalismus“ ein.
Die folgende Arbeit soll zunächst einen Überblick über die Merkmale der Ratingindustrie geben, um in einem zweiten Schritt die bestehende Kritik an der derzeitigen Rating-Praxis wiederzugeben.

Show description

[...]

Das Schottland-Referendum: Hintergrundinformationen und by Roland Sturm

By Roland Sturm

Am 18. September 2014 fand nach einem intensiv geführten Wahlkampf in Schottland ein Referendum statt, das die Gegner einer Trennung vom Vereinigten Königreich deutlicher als erwartet gewannen. Roland Sturm befasst sich mit dem Unabhängigkeitsreferendum, das aufmerksam in jenen europäischen Regionen verfolgt wurde, die nach mehr Autonomie oder staatlicher Unabhängigkeit streben. Schottlands Eigenständigkeit soll nach dem Referendum deutlich gestärkt werden. Damit stellt sich für das Vereinigte Königreich die Verfassungsfrage neu und hinsichtlich der staatsrechtlichen Architektur des Landes sehr grundsätzlich. Die Politik in Schottland hat sich mit dem Referendum grundlegend verändert. Die schottische Unabhängigkeit wurde von einem Randthema zu einem seriösen Thema der schottischen Politik.

Show description

[...]